„Von den ersten Anfängen erfassbaren Lebens, vom Atom bis zu den Welten mächtiger Gestirne in unfassbarer Ferne nimmt der Blick der Photographen alles wahr und ermöglicht dem Menschen zu schauen, was seinem Auge sonst verborgen bliebe......

 

....Der Photograph ist unbestechlich im psychologischen Sinne; er ist Meister des unwiederbringlichen Moments, und er ist dem Kind zugetan wie der Landschaft, einer Blüte oder einem jungen Tier.....“

 

 

(Aus: „Die Welt der Camera“, C.J.Bucher Verlag – 1964)